Aufgrund der vielfältigen und unterschiedlichen Hintergründe unserer Klienten ist es wichtig rund um die Uhr einen Ansprechpartner zur Verfügung zu haben. Hier stehen ihnen unsere Betreuungsmitarbeiter aus den verschiedensten Berufen des Gesundheits- und Sozialwesens unterstützend zur Seite.

In unserer Einrichtung werden insgesamt 70 Klienten betreut. Diese sind auf 6 Wohngruppen im Haupthaus und zwei Außenwohngruppen aufgeteilt. Um jedem neuen Klienten den Therapiebeginn zu erleichtern wird mit ihnen in den ersten Wochen der Therapieeinstieg in kurzen Intervallen reflektiert. Nach ca. 4 Wochen werden gemeinsam Schwerpunkte benannt und in einem individuellen Therapieplan festgehalten.

Um das Zusammenleben in der Gemeinschaft fördern zu können erwarten wir gegenseitige Rücksichtnahme und die Übernahme von Tätigkeiten für die Gemeinschaft. Zu den genannten Tätigkeiten zählen das Übernehmen des Tischdienstes, bestimmte Reinigungsaufgaben sowie das gelegentliche Kochen für die Mitbewohner. Hier verfügt jeder Aufenthaltsraum über eine voll ausgestattete Küche.

Gemeinsam mit den Klienten reflektieren die Mitarbeiter der Betreuung regelmäßig im Wohngruppengespräch das Zusammenleben in der Gruppe, die Befindlichkeit sowie die aktuellen Themen der Klienten.

Weitere Schwerpunkte im Betreuungsbereich:

  • Begleitung von ärztlichen Visiten
  • Unterstützung und Begleitung bei Terminen
  • Unterstützung bei der medikamentösen Versorgung
  • regelmäßige, gemeinsame Reflexion und gegebenenfalls Anleitung zur Zimmerordnung
  • lebenspraktische Unterstützung
  • Planung und Begleitung von Freizeitangeboten
  • Begleitung bei Krankenhausaufenthalten
  • Krisenintervention
  • Zur weiteren Unterstützung der Abstinenz führen wir regelmäßige Alkoholtests und Drogenscreenings durch.

Um sich gezielt auf ein Leben nach unserer Therapie vorbereiten zu können stellen unsere Außenwohngruppen in Waldkraiburg einen wichtigen Bestandteil des Therapiekonzepts dar. Die Klienten der WG wohnen in zwei Häusern mit Garten in zentraler Lage und kümmern sich um verschiedenste Aufgaben wie:

  • Kochen
  • Hausarbeiten und Dienste
  • Gartenarbeiten
  • Wäschepflege
  • Einkaufen für die Außenwohngruppe
  • Verwalten des wöchentlichen Lebensmittel – und Putzmittelbudgets

Die Aufgaben werden eigenständig von den Klienten in der wöchentlich stattfindenden Gruppe verteilt. Bei Bedarf erfolgt eine gezielte Unterstützung durch das Personal. Den Aufenthalt in der Außenwohngruppe können die Klienten durch ein auf mehr Eigenverantwortung ausgerichtetes Setting nutzen, um ihre Abstinenzfähigkeit, Belastbarkeit und ihre bereits entwickelten Fähigkeiten weiter zu festigen.

Die entwickelten Zukunftsperspektiven werden durch eine gezielte Außenorientierung praktisch umgesetzt. Diese beinhaltet das Angebot von Selbsthilfegruppen, Tageszentrum, Beratungsstellen, verschiedene Vereine sowie die Orientierung auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt.